Spagyrik

Hier spreche ich speziell von den SOLUNATEN,  verbindet die Vorteile der Pflanzenheilkunde mit den Vorzügen der klassischen Homöopathie: Ihre „körperlichen“ Wirkstoffe stärken den Körper und ihre „geistig-seelischen“ bzw. homöopathischen Wirkstoffe stärken Seele und Geist! Es sind Komplexmittel aus Heilpflanzen, Metallen und Mineralien: Ihr Anwendungsbereich ist daher erfahrungsgemäß sehr umfassend und tiefreichend. Die SOLUNA-Heilmittel entstehen in einem einzigartigen spagyrischen Potenzierungskreislauf: Seit 1921 entsprechen sie allen Merkmalen der „Astrologischen Homöopathie“ des berühmten Arztes und Alchemisten Paracelsus. Vor diesem Hintergrund hat später Hahnemann die klassische Homöopathie entwickelt!

Anwendungsgebiete der SOLUNATE

  • im Rahmen einer Entgiftung und Ausleitung  bzw. zur  Stärkung des Immunsystems,  Rekonvaleszenz  nach Operationen und durchgemachten Krankheiten, Begleitung von Krebstherapien, Aufbau der Darmflora
  • bei körperlicher und psychischer Entkräftung, Erschöpfung, Burnout, Depression,  Angst- und Panikzuständen, Unruhezuständen, Schlafproblemen etc.
  • akute, entzündliche und chronische Erkrankungen des gesamten Körpers z.B. des  Bewegungsapparates wie Fibromyalgie, arthrotische und rheumatische Erkrankungen,  bei Arthritis und bei Erkrankungendes Urogenitalbereichs (auch bei Wechseljahrsbeschwerden), des Magen/Darmtrakts (Geschwüre, M. Crohn,  Collitis Ulcerosa usw.  Allergien (Asthma/Neurodermitis/Heuschnupfen)
  • alle Erkrankungen der Schilddrüse, des Atmungssystems, venöse und arterielle  Erkrankungen, einschl. autoimmuner Diagnosen
  • Begleitung von Krebstherapien zur Stärkung des Immunsystems bzw. zur Milderung  der Nebenwirkungen und Stärkung der Ausleitungsorgane
  • auch bei Kindern: Fieber, Keuchhusten, sog. ADS und ADHS, Keuchhusten, Durchfall,  Erbrechen usw.